Das Wasser kommt!logo_uns_elbe
Der Klimawandel und die Folgen für das Alte Land

Eine Veranstaltung von uns:elbe zur niedersächsischen Landtagswahl

27. August 2022
14:30 bis 17:30 Uhr
Harmshof, Königreicher Str. 88, 21635 Jork

Am 9. Oktober 2022 sind Landtagswahlen. Eine Kandidatin / ein Kandidat wird den Wahlkreis 55 gewinnen und nach Hannover gehen. Eingeladen sind

Birgit Butter, CDU
Esther Deppe-Becker, FDP
Matthias Mittlmejer, SPD
Britta Sanders, Bündnis 90/Die Grünen

14:30 - Begrüßung und Einführung / Vorstellung der Landtagskandidat*innen

14:35 - Grußwort von Stefan Wenzel, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Klimaschutz

14:45 - Das Wasser kommt … als Sturmflut

Der Klimawandel sorgt für steigende Meeresspiegel. Die Elbvertiefung bringt schneller und höher auflaufenden Fluten. Künftige Sturmfluten werden noch unberechenbarer. Sind die Deicherhöhungen hoch genug? Woher kommt die Klei? Reicht das Geld?

Wir sprechen mit dem Oberdeichrichter Wilhelm Ulferts (2. Meile).[1] Was sind die Konsequenzen für Hannover? Das fragen wir eine Kandidatin / einen Kandidaten.

15:15 - Das Wasser kommt … durchs Este-Sperrwerk

In der Nacht vom 19. auf den 20. Februar 2022 kam es zu einer kritischen Situation am Este-Sperrwerk, bei der die Tore erst sehr knapp vor dem Schließwasserstand geschlossen wurden. Seinerzeit lief das Wasser deutlich schneller auf als prognostiziert und der Bereitschaftsdienst kam beinahe zu spät. Was muss passieren?

Wir sprechen mit Gudrun Schittek und Corine Veithen, den Hamburger Grünen Abgeordneten aus Bürgerschaft und Bezirk Harburg, die sich für den Naturraum Elbe, die Este und den Hochwasserschutz engagieren. Was sind die Konsequenzen für Hannover? Das fragen wir eine Kandidatin / einen Kandidaten.

15:45 - Kunstprojekt von Kommune une: Carmen Breuker, Julia Wachsmuth, Mo Richter und Steffen Gill / Kaffee & Kuchen vom Harmshof

16:15 - Das Wasser kommt … von oben

Seit der Katastrophe von Ahrweiler ist Starkregen in aller Munde. Welche Rolle spielen die Gräben, Flethe und Wettern im Alten Land? Reichen die Pumpen, wenn wir Land unter gehen? Ist das Verfüllen von Gräben ein Kavaliersdelikt?

Wir sprechen mit Peter Rolker (Wasser- und Bodenverband Jork-Borstel-Ladekop).[2] Was sind die Konsequenzen für Hannover? Das fragen wir eine Kandidatin / einen Kandidaten.

16:45 - Das Wasser kommt … von allen Seiten

Der schlimmste Fall: Die Deiche sind aufgeweicht vom Regen. Eine Sturmflut drückt in die Elbe. Die Gräben, Flethe und Wettern sind übervoll. Wohin mit dem Wasser? Was bedeutet Katastrophenschutz bei uns? Welche Kooperationen sind notwendig?

Wir sprechen mit Bürgermeister Matthias Riel.[3] Was sind die Konsequenzen für Hannover? Das fragen wir eine Kandidatin / einen Kandidaten.

17:15 - 3-Minuten-Statements der Kandidat*innen

17:30 - Ende der Veranstaltung

[1] Eingeladen war bei Redaktionsschluss auch Oberdeichrichter Dierk König (1. Meile), allerdings stand die Zusage noch aus.
[2] Ein(e) zweite(r) Gesprächspartner(in) stand bei Redaktionsschluss noch nicht fest.
[3] Landrat Kai Seefried war eingeladen, steht aber wegen anderweitiger Termine leider nicht zur Verfügung.


Neuen Kommentar hinzufügen